Montag, 27. Februar 2012

Neues von der Baustelle...

Auch in den letzten Wochen standen weiterhin im Zeichen des "Verputzens".
Tipp: Statt Maschinenputz 100 ->  z.B. von Knauf MP 75 verwenden, dieser ist feiner und
lässt sich besser verarbeiten.



Badwand Richtung Dachboden
Holzbalken wurden abschließend mit Leinölfirnis behandelt.



Vorraum zum Bad
(Technik nicht zur Nacharmung empfohlen!)



Es wird verputzt, was die Säcke hergeben....


Wand Treppenaufgang
(alleine bei dieser Wand gingen 4-5 Säcke MP 75 (á 30 kg) und
rund 80 Liter Wasser drauf)






Blick ins Schlafzimmer:

Die Ziegelwand kann sich nach 
ihrer Verjüngungskur und einem Gemisch 1:3

aus ein Teil Weißkalkhydrat
und drei Teilen Fugensand

auch endlich wieder sehen lassen.






Beeindruckend, oder? Die Pfetten bekamen einen mattweißen Anstrich und sind so nicht mehr zu dominierend für den Raum. Farbe für die Wände werden demnächst dann folgen.



So weit, so gut, es wurde viel von uns geschafft - wie die Bilder dokumentieren -
vielleicht sogar bereits das Aufwändigste der Um- und Ausbauarbeiten.

Die nächsten zwei Wochen jedenfalls stehen im Zeichen der Erholung
und des Kraftschöpfens, denn nach acht Monaten Nonstop Bauarbeiten und
kaum einem freien Wochenende oder Urlaub tut das nun echt Not.
URLAUB - Wir kommen!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen